Informationen zu natürlichen, human-identischen Hormonen. Das Netzwerk ist eine unabhängige Plattform für Information und Austausch. Gegründet von Dr. med. Volker Rimkus und Dr. Dr. med. Thomas Beck
Informationen für Patienten, Ärzte und Heilpraktiker

Bericht vom Seminarkongress zur Behandlung mit naturidentischen Hormonen (Rimkus-Methode®) am 24.11.12 in München (Künstlerhaus)

Geschrieben von: In: Informationen 23 Jan 2012 Kommentare: 23

Am 24. November 2012 fand im Künstlerhaus in München der weltweit erste SeminarKongress zum Thema

Natur-identische Hormone

mit ca. 100 Teilnehmern statt.

2012-11-24 12.51.23

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Aussteller beim Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Aussteller beim Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Aussteller Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Aussteller Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Kongress Naturident Hormone München Nov 2012

Am Vormittag Vorträge, am Nachmittag Seminare.

Hier das Programm, unten dann die Referenten und die KurzAbstracts zu den Vorträgen und Seminaren.

Folder Seminarkongress am 24. Nov. 2012

(für download hier klicken!

Folder Front
Vorderseite

Folder Back
Rückseite

Referenten und Themen

(Ausführlichere Angaben, soweit bisher mitgeteilt (essentials))

  • Dr. med. Volker Rimkus (Begründer der Methode, Kiel: „Erfolge und Misserfolge der Hormonersatztherapie- eine kritische Würdigung„)
      • Rimkus, abstract: Die bisherigen Misserfolge der üblichen HormonersatzTherapie bei Männern und Frauen verwundern nicht, sie waren geradezu zu erwarten. Es kann auf Dauer nicht gut gehen, mit „künstlichen Ersatzstoffen“ in die feine Regulation des körpereigenen Hormonnetzwerks einzugreifen. Die von mir in jahrzehntelanger Forschungsarbeit entwickelten RimkusKapseln(R) bzw RimkusKapseln novo(R) enthalten ausschliesslich naturidentische Hormone in einer für den jeweiligen Patienten indviduellen Dosierung. Die Messung der Hormonspiegel erfolgt im Blut, weil andere Messungen (zB Speichel) sind nicht als zuverlässig herausgestellt haben. Obwohl inzwischen seit Jahrzehnten erprobt, sind die Erfolge immer wieder verblüffend. Nachdem ich nicht mehr praktiziere, lege ich meinen Schwerpunkt auf Fort- und Ausbildung von Kollegen zur Weitergabe und weiteren Entwicklung der Methode.
  • Dr. Dr. med. Thomas Beck (Gründer und Vorsitzender des Netzwerks, München)
      • Beck, abstract: Nach vielen Jahren der Anwendung verschiedener vor allem naturheilkundlicher Methoden zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden (von der Akupunktur über die Homöopathie bis zu diversen Heilpflanzen und Kräutern) lernte ich die Behandlung mit naturidentischen Hormonen kennen und war von den Erfolgen sehr überrascht. In der Folge entstand ein intensiver Dialog mit dem Begründer der Behandlung mit naturidentischen Hormonen in Deutschland (Dr Rimkus), aus dem heraus wir dann Ende 2011 zusammen das Hormonnetzwerk gründeten.
  • Prof. Dr. Jörg Spitz (Vitamin D, Wiesbaden)
      • Spitz abstract: Vitamin D3 ist seit Jahrzehnten gut bekannt als Vitamin zum Erhalt der Knochengesundheit. Sie knapp 10 Jahren mehren sich umfangreiche Studien, die zeigen, daß Vitamin D3 – eigentlich ein Hormon – wesentlich umfangreichere Wirkungen hat, als bisher bekannt. So ist es unter anderem wirksam gegen Krebsentstehung und Wachstum. Im Vortrag wird dargestellt, welche Werte bestimmt werden sollten und welche Blutspiegel therapeutisch erreicht werden sollten, um einen guten Schutz durch Vit D3 zu erreichen.
  • Prof. Dr. Hartwig. W. Bauer/ Frau Dr. med. Nadjafi-Triebsch  (Urologen, München/ Riehen, Schweiz)
      • Bauer/ Nadjafi abstract:
        „Progesteron  – Schutzhormon für den Mann  – Schutzhormon für das Nervensystem“
        Progesteron schützt nicht nur die Prostata vor Erkrankungen wie Vergrößerung und Krebs, sondern entfaltet noch andere wichtige  positive Wirkungen im Stoffwechsel des Mannes. Eine wesentliche Rolle spielt Progesteron auch bei allen Prozessen im Nervensystem, die inzwischen z.B. in den USA bei Hirntrauma und Schlaganfall geprüft werden. Mit Erfolg setzen wir Progesteron bei ADS- und ADHS- Kindern ein. Diese Kinder sind nach ein paar Wochen besonders gut in Mathematik und auch anderen Fächern; Ritalin kann abgesetzt werden. Zudem ist Progesteron wirksam bei Epilepsie und Multipler Sklerose.
  • Prof. Dr. med. Christoph Werner (Gynäkologe, ehem. Chefarzt, Krefeld)
      • Werner, abstract: Mittlerweile arbeite ich seit über 2 Jahren mit der Methode Rimkus. Nach meiner jahrzehntelangen Erfahrung auch als Chefarzt einer Frauenklinik hat sich diese als bestes Verfahren herausgestellt. Die meisten Patientinnen sind damit sehr zufrieden, allerdings gibt es auch Patientinnen, die nicht wieder kommen. Ich werde die Gründe für Erfolg und Misserfolg erläutern, sofern ich diese in Erfahrung bringen konnte. Auf der anderen Seite hat mein Arbeiten mit der Methode Rimkus(R) im Kollegenkreis sehr gemischte Reaktionen ausgelöst, die ich kurz skizzieren werde.
  • Dr med. dent. Wolfgang Stute („Xenohormone und naturidentische Hormone„, Wiesbaden)
      • Stute, abstract: Xenohormone werden auch als endokrine Disruptoren bezeichnet. Es sind Stoffe die wie Hormone wirken und so das Gleichgewicht des Hormonsystems / endokrinen Systems stören können. Endokrine Disruptoren werden auch als endokrin wirksame Substanzen (EDCs) oder Umwelthormone bezeichnet. Es handelt sich um natürliche (zum Beispiel Phytoestrogen) oder synthetisch hergestellte chemische Verbindungen, die in die Umwelt gelangen (z. B. über das Abwasser). Da sie dort möglicherweise (Langzeit-) Schäden bewirken und durch Bioakkumulation Gesundheitsgefahren für Tiere und Menschen darstellen können (u. a. „Verweiblichung“). Gerade auch Zahnstoffe wie Amalgam (Zinn – Tributhylzinn – Aromatasehemmer ) und Kunststoffe (TEGMA , HEMA , Bisphenol A , usw. ) können sich problematisch auswirken und die bioidentischen Therapie nach Rimkus negativ beeinflussen.
  • RA Manfred Werthern (Medizin-Fachanwalt, München: „GOÄ und Abrechnung bei der Behandlung mit naturidentischen Hormonen„)
      • Werthern, abstract: Die GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) gibt einen rechtlichen Rahmen vor, innerhalb dessen die Abrechnung zu erfolgen hat. In der Praxis ergeben sich allerdings häufig unterschiedliche Interpretationen dieses Rahmens zwischen Versicherungen und Leistungserbringern (Ärzten). Was ist zu beachten (und was ist zu vermeiden), daß die Erstattung durch private Versicherungen möglichst reibungslos durchgeführt werden kann- insbesondere zum Wohle des hilfesuchenden Patienten?

 

Nachmittag
Workshops

  • ÄRZTE: INTENSIVSEMINAR 1. und 2. Teil (Referenten: BECK und RIMKUS)    Propädeutik der Behandlung mit naturidentischen Hormonen nach Rimkus (R); Wie gehe ich vor? Einfache Schemata zum Einstieg in die Therapie mit naturidentischen Hormonen; Welche Patienten sind geeignet, welche eher nicht? Behandlung von Männern und Frauen; Behandlung in Menopause und Post-Menopause; Welche Werte müssen und welche Werte können bestimmt werden? Fallstricke? Was tun wenn?… Tipps und Tricks, Problembehandlung, Naturidentische Hormone bei Krebspatienten? Behandlung bei Kinderwunsch? Wie steht es mit der Pille? Hormontherapie bei PCO (Zysten) und bei Alopezia (Haarausfall)? Was tun bei Fehlern (Arzt/ Patient)? Abrechnung nach GOÄ  -> siehe auch „Abrechungsseminar„; Zusammenarbeit mit Wechseljahresberaterinnen und anderen Laien; Wie bereite ich einen Vortrag vor? Der schwierige Patient…
  • Abrechnungseminar (kostenlos). RA Werthern bot an, für eine fixe Gebühr die jeweiligen gesamten Praxisunterlagen (Verträge, Aufklärungsbogen etc) rechtlich zu prüfen und ggf. zu aktualisieren.

Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer besuchte sowohl die Vorträge als auch am Nachmittag die beiden Intensivseminare.

Aufgrund intensiver Fragen und Diskussionen wurde die Tagung erst gegen 19.30 Uhr beendet.

Kommentare: 23

  1. Geschrieben von Petra Brandt 03 Mrz 2013 at 21:34

    Sehr geehrter Herr Dr. Beck,

    sehr gerne würde ich die Rimkus-Methode weiterempfehlen, also beratend damit arbeiten.
    Da ich von meinem berufl. Werdegang her nicht einschätzen kann, was und wie dieses möglich ist, bitte ich Sie um eine Antwort.
    Ich arbeite seit 14 Jahren immer eher unbefriedigt als freiberufliche Pharmareferentin in Projekten mit unterschiedl. Indikationsgebieten ( Novartis-Hormonpflaster,Aromatasehemmer, Notfallkontrazeption -HRA Pharma,Phytoestrogene -Dr. Loges, habe also ausreichend Kenntnisse im Gyn-Bereich. Leider war mir immer bewußt, dass hier die Interessen der Pharmaindustrie im Vordergrund stehen.
    Persönlich verwende ich seit einigen Jahren Estreva und Utrogest (trotz Hysterektomie), bin aber nicht wirklich zufrieden.
    Da ich die Rimkus-Methode bisher nicht kannte, hielt ich mein Vorgehen als die beste Lösung. Aber nun glühe ich für die Rimkus-Kapseln.
    Nun erneut meine Frage: Wie kann ich als Freiberufler im med. Bereich, mit der Methode arbeiten (natürlich nicht als Pharmareferentin) und ohne Arzt zu sein.
    Freue mich auf Ihre Antwort
    Viele Grüße
    Petra Brandt

    • Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 03 Mai 2013 at 19:28

      Hallo P-B-

      das ist eine sehr interessante Frage, die wir bisher so noch nicht hatten.
      Die selbstständige Behandlung ist in Deutschland ausschliesslich Ärzten, approbierten Psychologen und Heilpraktikern vorbehalten, falls Sie also in diese Richtung gehen wollten, müssten Sie sich zumindest als HP qualifizieren.
      Eine andere Sache ist die „Beratung“, Schulung und Ausbildung. Diese Begriffe sind nicht geschützt und können frei verwendet werden. In der Regel genügt die Anmeldung eines entsprechenden Gewerbes beim Kreisverwaltungsreferat.

      Insofern wäre in Ihrem Fall zu überlegen, ob Sie in diesem Bereich tätig werden können.
      Dazu brauchen Sie natürlich entsprechende Fachkenntnis und dann ein Geschäftsmodell, wie Sie sich damit auch Geld verdienen können.

      Gelegentlich werden auch „Ausbildungen“ zur „Wechseljahresberaterin“ angeboten. Leider unterliegt dieser Begriff keiner näheren Definition, sodaß sich jede(r) so nennen kann – und eine solche „Ausbildung“ zumindest zur Zeit eher willkürlich und vollkommen ungeregelt erfolgt. Es ist auch nicht klar, wofür ein solcher Lehrgang „ausbilden“ soll und wofür er qualifizieren kann. Vorträge bei der VHS kann jede(r) halten und für die Landfrauenvereinigung qualifiziert ein solcher Lehrgang ebenfalls nicht…

      Für nähere Empfehlungen müssten Sie Ihre Vorstellung vielleicht konkretisieren. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich weiter auf dem Laufenden halten und sich gelegentlich ein persönlicher Austausch ergibt.

      mfg
      Dr Beck

  2. Geschrieben von Dr. Helen Schreiber 14 Nov 2012 at 08:48

    Sehr geehrter Herr Beck,
    Mein Mann (Michael Schreiber) und ich haben bereits Anfang des Jahres das Ganztagsseminar in München 21.Jan 2012 besucht, die Bücher von Dr. Rimkus gelesen and mit der Methode gearbeitet. Können wir bei der Veranstltung am 14. Nov 12 in München parallel zur Tagung gleich das Fortgeschrittene Workshop buchen damit wir das Abrechnungs-Seminar auch besuchen können? Unsere Teilnahme und Erfahrung bis jetzt soll zum Level Grundkurs zählen und die Themata des Fortgeschrittenen Kurses haben wir oft in der Praxis.
    mit kollegialen Grüßen,
    Dr. Helen Schreiber,
    Praxis für Ganzheitliche Familienmedizin

    • Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 14 Nov 2012 at 13:09

      Sehr geehrte Frau Kollegin Schreiber,

      Vielen Dank für Ihre Frage.
      Kollege Rimkus hat im Januar 2012 in MÜnchen einen Vortrag gehalten, bei dem ich auch zugegen war und selber später dann auch selber als Referent vorgetragen hatte.
      Es ist sehr erfreulich, daß immer mehr Kollegen sich für die RimkusMethode interessieren. Leider war damit in der Vergangenheit ein ziemliches Durcheinander verbunden, was den tatsächlichen Wissensstand anbelangt.
      Regelmäßig haben sich Patienten beschwert, daß gelistete Ärzte von der Methode nichts verstehen und nicht nach den von Rimkus beschriebenen Grundlagen behandelten.

      Deswegen haben Rimkus und ich das Hormonnetzwerk gegründet, um eine zuverlässige Mindestqualifikation sicher zu stellen. Dies Seminare sind speziell für die konkrete Tätigkeit als „RimkusArzt“ gedacht und werden nur vom Netzwerk angeboten. Sie können sich auch nur durch Besuch dieser Seminare zertifizieren und in die Liste aufgenommen werden.

      Das Januar-Seminar in München war eine allgemeine Einführung in die Methode, aber kein zertifiziertes oder zertifizierendes Seminar. Insofern haben Sie auch kein Zertifikat erhalten.
      Auch gegenüber anderen Kollegen ist es erforderlich, eine klare Grenze zu ziehen, welche Erfordernisse wir voraussetzen für die Aufnahme in die Hormon-Netzwerk Liste.

      Deswegen muß ich Ihnen leider mitteilen, dass auch für Sie zunächst der Besuch des Grundlagen(Basis)-Seminars erforderlich ist und deshalb eine „Anrechnung“ nicht möglich ist.
      Es tut mir leid, daß ich Ihnen keine bessere Auskunft geben kann.

      mit kollegialen Grüßen
      Thomas Beck

  3. Geschrieben von Antje 12 Okt 2012 at 00:18

    Hallo,
    ich habe mich bereits im Januar zum Kongress angemeldet und das Geld sofort überwiesen – aber bis heute keine Bestätigung erhalten.
    Freue mich über ein Nachricht.
    Grüße
    A.K.

    • Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 16 Okt 2012 at 22:07

      Hallo A.K.

      Normalerweise erfolgt automatisch mit der Buchung eine Buchungsbestätigung.
      Wir hatten allerdings im Frühjahr gelegentlich Probleme mit der Anmeldemaske, deshalb kann möglicherweise Ihre Anmeldung „durchgerutscht“ sein.
      Meine Mitarbeiterin wird Ihrer Anmeldung und Zahlung nachforschen und sich dann wieder bei Ihnen melden.
      Hiermit ist ein Platz verbindlich für Sie reserviert.

      mfg
      Dr Beck

  4. Geschrieben von Julia 18 Apr 2012 at 21:46

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    dürfen nur Ärzte an den Workshops rund um den Einsatz bioidentischer Hormone teilnehmen oder auch andere Personen, wie HP´S??
    Im Grunde dürfen ja eh nur Ärzte mit solchen Präparaten arbeiten, oder??

    Vielen Dank und viele Grüße

    Julia

    • Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 19 Apr 2012 at 13:40

      Hallo Julia

      der SeminarKongress ist offen für ALLE Interessierten, also für Laien, Ärzte, Heilpraktiker, Psychologen etc.
      Nachdem in Deutschland Hormone als Arzneimittel gelten, dürfen diese nur von Ärzten verschrieben werden.
      Eine Aufklärung, Befunderhebung mit entsprechender Analyse im Blut und anschliessender Beratung steht aber natürlich auch Heilpraktikern offen.

      Die Spezial-Seminare am Nachmittag sind teilweise Ärzten vorbehalten, aber das Hormon-Yoga ist offen für alle!
      mfg!

      Dr Beck

  5. Geschrieben von med.pract. M.Wehrmann 01 Mrz 2012 at 22:23

    Sehr geehrter Herr Beck!
    Ich wollte noch fragen, ob ich am Seminar im November sowohl den Anfänger wie auch den Fortgeschrittenen Kurs besuchen kann.
    Oder ob ich von Anfang an den Fortgeschrittenen Kurs besuchen soll.
    Ich habe alle Bücher von Dr. Rimkus gelesen und arbeite seit ca. 1 Jahr mit bioidentischen Hormonen
    mit freundliche Grüssen, Madeleine Wehrmann

    • Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 02 Mrz 2012 at 12:40

      Sehr geehrte Frau Kollegin

      ja, Sie können sowohl das Basis- als auch das FortgeschrittenenSeminar besuchen.
      Die gemeinsame Buchung ist möglich und sinnvoll, auf diese Weise haben Sie auf kompakte Weise den maximalen Ertrag!

      Herzl Gruß

      Thomas Beck

  6. Geschrieben von med.pract. M.Wehrmann 01 Mrz 2012 at 22:11

    Hurra! Ich habe es geschafft mich anzumelden!

  7. Geschrieben von Beate Meyer-Bexten 28 Feb 2012 at 18:28

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich möchte mich gern für den Seminarkongress Rimkus-Methode am 24. November 2012 mit 2 Personen anmelden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Beate Meyer-Bexten

    • Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 28 Feb 2012 at 20:07

      Vielen Dank für Ihre generelle Anmeldung.

      Leider hatte heute das Anmeldeformular nicht funktioniert, so daß Sie Ihre Anmeldung nicht über das Formular durchführen konnten.
      Das tut mir leid. Darf ich Sie aber bitten, es einfach nochmal zu versuchen?
      Nur so können wir Ihre Anmeldung und Kurswahl genau nachverfolgen.

      VIELEN DANK!

      Dr Thomas Beck

  8. Geschrieben von med.pract. M.Wehrmann 26 Feb 2012 at 12:32

    Sehr geehrter Herr Dr Beck!
    Leider kann man sich noch nicht für das Seminar 2012 anmelden! Ich hoffe, dass das bald möglich wird. Ich bin auch an eine Zertifizierung sehr interessiert!
    mit freundlichen Grüssen, M. Wehrmann

    • Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 28 Feb 2012 at 20:11

      Tut mir leid, das Anmeldeformular ist offensichtlich mehrmals ausgefallen.
      Der Internet-Administrator hat es nun aber repariert und seit heute funktioniert es wieder!
      Bitte versuchen Sie es nochmal!
      SORRY!
      VIELEN DANK!
      Thomas Beck

  9. Geschrieben von med.pract. M.Wehrmann 26 Jan 2012 at 21:43

    Ich habe leider meine E-Mail-Adresse falsch angegeben.
    Nun ist sie korrigiert…

    • Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 01 Feb 2012 at 16:47

      Vielen Dank für Ihr Interesse!

      Die Daten zum Kongress finden Sie hier:
      http://www.hormon-netzwerk.de

      Da ist rechts ein roter Button „SeminarKongress“, drauf klicken
      und dann ganz unten auf der Seite finden Sie dann die weiteren Angaben.

      In den nächsten Tagen wird es ein richtiges Formular für die Anmeldung geben!

      Mfg

      Dr Thomas Beck

  10. Geschrieben von med.pract. M.Wehrmann 26 Jan 2012 at 21:42

    Sehr geehrter Herr Beck!
    Sehr erfreut bin ich auf Ihre Seite gestossen!
    Seit einem halben Jahr therapiere ich Frauen, v.a. in der Perimenopause mit bioidentischen Hormonen. Ich verordne Utrogestan und Oestrogel. Die Erfolge waren frappant- im vergleich zur herkömmlichen HRT- aber bei mir blieben einige Fragen. Zufälligerweise bin ich auf die Methode Rimkus gestossen. Ganz begeistert habe ich seine Bücher gelesen. Nun sehe ich, dass Sie ein Seminarkongress zu diesem Thema anbieten. Sehr gerne würde ich mich anmelden. Ich arbeite in einer gynäkologischen Praxis in Thun ( Schweiz ).
    mit freundlichen Grüssen, M. Wehrmann

  11. Geschrieben von Dr. Dr. med. Thomas Beck 25 Jan 2012 at 15:45

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung, die wir hiermit bestätigen.
    Nähere Angaben folgen sukkzessive auf dieser Seite, auch zu Kosten etc.

    Vielleicht möchten Sie auch Mitglied im Hormon-Netzwerk werden (falls Sie das nicht bereits sind).
    Hierzu finden Sie weitere Angaben unter der Rubrik „Formulare zum download“. Sei brauchen dann die Formulare:
    – Antrag auf Mitgliedschaft
    – Grundlagen
    beide unterschrieben per Post zurück senden.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung für den Seminarkongress!
    Dr Beck

  12. Geschrieben von Dr. med. J F 24 Jan 2012 at 17:06

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin sehr interessiert an dem Seminarkongress 2012 und der Zertifizierung.

    Bitte registrieren Sie meine Anmeldung und benachrichtigen Sie mich im Falle einer Verlegung des Seminares.

    MIt freundlichen Grüßen

    Dr. JF

Kommentare sind geschlossen! Bitte verwenden Sie das Forum.