Menü Schließen

Rimkus Versuch nach mehreren Monaten aufgegeben

Stichwörter: 

Anzeigen 8 Antworten schreiben
  • Author
    Artikel
    • #6041 Antworten
      Bettiboo
      Teilnehmer

      Ich habe von Mai bis Okt. versucht zu meinem P.(BH) statt gynokadin endlich auf Ö Kapseln umzustellen m. Das Ergebnis war das ich leider immer fetter wurde…. Ich bin Ernährungscoach und esse auch dementsprechend, ich habe eingeklagter mit ohne Ende und meine Beine sahen und sehen leider immer noch extrem Dellig und in richtig Lymphödem aus, was ich davor nicht hatte ä. Ebenso stellte sich aktuell beim US eine Zyste in der Brust und zwei Myome im Unterleib da, die davor auf dem US auch nicht vorhanden waren … ich habe HPU und eine andere Rimkus Ärztin aus Mannheim sagte mir das man HPU die Kapseln gar nicht über die Leber verstoffwechseln könnte , daher wären die Ö Kapseln in diesem Fall nicht angeraten , sondern tatsächlich Ö cremen . Ich habe das raufdosieren auch mit Hilfe von Ruth hier aus dem Forum gemacht, aber wie gesagt nach mehreren Monaten brach ich vor lautet Verzweiflung ab. Auch war ich die ganzen Monate während der Einnahme nur noch müde und wollte tagsüber auch nur schlafen , nach absetzen legte sich das sofort , nicht jedoch die lymphödem beine…. Hat jemand Ahnung wie lange das braucht bis sich das wieder abbaut ?

    • #6042 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Bettiboo, ah, es hat geklappt mit einem Beitrag!
      US? Ultraschall? Ah, wir kennen uns nicht nur von hier, gell?-) Dann brauche ich nichts schreiben, da du meine Antwort kennst.
      Wie sind denn im Moment deine Werte?
      Es gibt halt nichts, wo Rimkus ’schlecht‘ wäre, das habe ich dir ja schon gesagt. Was eine andere Ärztin sagt, ist leider kein „Rimkus-Gedanke“. Es ist leider auch ein Irrglaube mit der Verstoffwechslung, natürlich geht das, DENN Rimkus wird über die Lymphe aufgenommen. Wenn du aber ihr mehr glaubst, was ja schulmedizinische Meinungen sind, muss ich passen. Ich kann an deiner Meinung nichts ändern.

      Zyste, Myom ist halt einfach dem niedrigen P ‚geschuldet‘. Auch hast du, wenn du die bist, die ich denke, die Hormone in kurzer Zeit drastisch erhöht, besonders Ö. Treten Probleme auf, immer Blutwerte bestimmen lassen, wo du stehst. Dann kann man passend dosieren und das sollte halt deine Therapeutin können. Da scheint es eine ‚Diskrepanz‘ geben. Ich denke, da du dich nun wieder meldest, wird es wohl mit Gynokadin nicht so klappen, wie ich dir schon gesagt habe. Das ist ein Irrglaube.;-) Kann es sein, dass du evtl. generell zu „hohe Anforderung“ an den Alterungsprozess stellst? Ich mein, wir sind ja keine 30, 40 mehr…Die Haut verändert sich, ob du jetzt Personaltrainer bist, Ernährungsberaterin – es tut sich halt was und da hilft wahrscheinlich nur ein Schönheitschirurg was: Aber ist das dann die Lösung? Muss jeder selber entscheiden. Egal was man macht und wenn es noch so exzesiv Sport ist, wir altern nun mal.;-)

      Leider packst du das in „Eigenregie“ falsch an, wie ich dir schon gesagt habe, nur ich kann das nicht lenken, ich kann dir nur die Tipps geben. Das sollte ein guter Rimkus-Therapeut steuern können und es wäre wichtig, dass du jemanden findest, der das optimal abdeckt. Wild hochdosieren macht keinen Sinn… dann „krass“ absetzen… tja, was soll denn dann passen? Gynokadin wird dir auch nicht weiterhelfen… leider… Ich bin da raus und habe dir bereits alles gesagt zur Methode.

      Alles Gute und viel Erfolg!
      Ruth

    • #6043 Antworten
      Bettiboo
      Teilnehmer

      Naja . Habe erstmal komplett alles abgesetzt und fange von vorne an .ich. Bin. Schon froh das ich diese bleierne Müdigkeit nicht mehr habe …. Das Ö hat sich überall eingelagert , es ist nur nicht angekommen wo es sollte ,… das ist einfach Fakt. Es scheint halt auch Menschen zu geben wo es einfach nicht funktioniert . Es sind ja einige hier die wegen extremer Zunahme abgebrochen haben, das sollte man halt auch einfach ernst nehmen und nicht einfach ablehnen ….das finde ich schade , da ich dich anders kennengelernt habe ….danke für deine guten Wünsche

      • #6045 Antworten
        Rutschgerl
        Teilnehmer

        Bettiboo, wenn du bei den Beiträgen genau hinschaust, wurde nie weiter was erzählt oder gleich nichts mehr beantwortet. Wenn war nie eine komplette Einstellungsphase abgeschlossen oder viel zu niedrige Werte vorhanden. Dann nimmt man natürlich zu, es ist ja nur ‚antherapiert‘ und der Mangel weiterhin vorhanden.

        Ich bin realistisch, nicht mehr, nicht weniger. Du hattest noch keinerlei stabile Werte und rasch gesteigert, in wenigen Wochen. Ö steigt ja oft besser als P und das sieht man nur, wenn man regelmäßig Werte bestimmen lässt. Aber da warst du ja so überzeugt, dass es wegen HPU nicht geht. Da kann ich dann nichts mehr argumentieren, wenn es eine Meinung so gefestigt ist. Es muss jeder selber wissen, was er tun möchte. Ich würde da niemand drängen. Ich kann nur informieren, was ich zur Rimkus-Methode weiß.

    • #6044 Antworten
      Henriette
      Teilnehmer

      Hallo Bettiboo,
      noch verhältnismäßig neu in der Rimkus-Methode (seit April 2021), habe ich mich in den Tagen, Wochen, Monaten intensiv mit ihr beschäftigt. Der Vergleich unseres Körpers mit einer Pflanze hat mir sehr geholfen: moderat dosiert den Dünger zum Gießwasser hinzutun und man kann der Pflanze beim Aufblühen zuschauen. Ungeduld ist da unpassend. Da darf man nicht die Düngerflasche über die Pflanze ausleeren und diese damit ertränken. Wenn wir korrekt nach der Gebrauchsanleitung (die Rimkus-Standard-Vorgehensweise) übernehmen und brav anwenden, werden wir unser grünes Wunder erleben!
      Alles Gute🙋
      Henriette

    • #6046 Antworten
      Henriette
      Teilnehmer

      Guten Morgen Bettiboo,
      ich muss noch was sagen: ich habe 2018 bei bzw. mit easylife (ist Dir sicher als Ernährungscoach nicht unbekannt? Ansonsten: google mal) meinen Stoffwechsel auf Trab gebracht und einige Kilos abgenommen. Mit für den Erfolg verantwortlich war die eigene Disziplin: wir sind nun mal das, was wir zu uns nehmen, was wir machen. Ohne die unermüdlichen Tipps der Ernährungsberater dort, wäre ich wohl nicht so weit gekommen. Das ist, wie wenn Du auf Deinem Marathon an der Strecke dauernd angefeuert wirst. Wer gibt da dann auf? Du wirst Deinen Klienten/Teilnehmern auch oft das Gleiche mehrmals sagen müssen bis es auch im Kopf, unserer Schaltzentrale auch ankommt?
      Und weiter zu mir: alleine irgendwie zu wurschdeln, abzunehmen ist zum Scheitern, sprich zum Aufhören verurteilt. Aber ich habe durchgehalten…….
      Und dann jetzt in 2021- mein Gewicht habe ich gehalten- kam nun die RimkusHormonergänzungstherapie in mein Leben dazu. Mein Körperwahrnehmungsgefühl ist unbeschreiblich! Nochmals gesteigert! Das ist das i-Tüpfele!!!!! Was wie in unserem Körper abgeht, das ist doch alles wow!!!! Ich fühle mich wie ein technisches Gerät, welches stets geölt, optimal gewartet, justiert wird. Jedes Rädle macht das, wofür es bestimmt ist. Ich laufe rund ( drehe aber nicht hohle). So wie mit einer Betriebsanleitung: nicht irgendwie ist irgendwas gedreht oder angefügt worden. Sondern peu à peu nach Bauanleitung zusammen gefügt. Ich hoffe, Dir hilft dieses Bild weiter? Spürst Du was ich sagen will? In diesem Sinne: eine gute Woche wünscht
      Henriette

    • #6047 Antworten
      Bettiboo
      Teilnehmer

      Ich kann nur sagen das ich ja wette Haken bestimmen lassen… die waren auch enorm angestiegen … es ist nur leider überall angekommen , nur nicht da wo es sollte …. Und fast ein halbes Jahr nur zu schlafen den ganzen tag kann halt auch nicht die Lösung sen… und da muss ich sahen sagtest du Ruth das es immer noch zu wenig P wäre, mit 400 mg war es aber schon enorm hoch und das P war es auch was mich so müde gemacht hat… ich werde sehen was die Zeit bringt …

    • #6048 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      ich erinnere mich an die Werte vom Juli, die schon recht gut aussahen, was ich dir auch so sagte. Du aber Probleme hattest, habe ich dir die einzelnen Möglichkeiten aufgezählt, damit du sie mit deinem Therapeuten durchsprechen kannst. Die Dosierung fandest du zu der Zeit übrigens bestens und sie lag zeitweise um Einiges höher, wenn ich mich noch recht erinnere. Du hast fast täglich die Dosierung verändern wollen bzw. es getan, wovon ich dir mehrfach abgeraten hatte. Langsamer dosieren und deinem Körper Zeit geben. Die Müdigkeit hattest du erwähnt, jedoch waren keine eindeutigen Zusammenhänge zur Kapseleinnahme erkennbar. Es gab noch verschiedene andere Baustellen und Verschiedenes, was du noch gemacht hast/machen wolltest, ob es damit in Verbindung steht. Das war mein letzter Stand im Juli oder August. Danach wolltest du auf die Ärztin hören, dass bei HPU nur Creme Sinn machen soll.

      Das mit den Werten verstehe ich nicht so ganz: Du hast aktuelle, noch mit Rimkus Ö und P? Werte sehen gut aus, aber es kommt nicht an wo es soll? Was bedeutet das?

      Schönen Tag,
      Ruth

    • #6049 Antworten
      Bettiboo
      Teilnehmer

      Ich meinte während der letzten 4-5 Monate kam das Ö wohl nicht da an wo es sollte , sonst wären meine Beine und mein Bauch nicht so schwabbelig fett geworden 🙈 ich habe dann erstmal alles komplett weggelassen und fange Kerze wieder von vorne an. P nehme ich wie seit Jahren als Kapsel weiter und dosiere mich langsam nach oben und Ö muss ich jetzt halt mit der Creme schauen wie weit und wie hoch ich komme 😉

    • #6050 Antworten
      Henriette
      Teilnehmer

      Hallo,
      toll, dass Du nach dem Strohhalm gegriffen hast mit Deinem Beitrag hier. Die Anleitung, wie Du aus dem Sumpf rauskommst, weißt Du wohl. Dann halte Dich daran fest (Kopfsache!) und versuche nicht rumzustrampeln um Dich irgendwie über Wasser zu halten. Du bist doch auch nicht fachfremd als Ernährungscoach: was denkst Du bei Deinen Teilnehmern, wenn sie Dich um Rat bitten, Du ihn ihnen gibst, aber sie dann doch ihr eigenes Süpple nach Gusto der Köchin kochen? Du verstehst mich?!
      Henriette

Anzeigen 8 Antworten schreiben
Antworte auf: Rimkus Versuch nach mehreren Monaten aufgegeben
Deine Information: