Menü Schließen

Progesteron-Pause oder durchnehmen?

Anzeigen 10 Antworten schreiben
  • Author
    Artikel
    • #4888 Antworten
      Igelchen
      Teilnehmer

      Hallo,
      nach der Diagnose Osteoporose habe ich versucht, meinen Hormonspiegel wieder hichzufahren, den ich vorher reduziert hatte, weil meine Gyns meinten, das reicht… Dem war wohl nicht so.
      Ich bin postmenopausal und 58 Jahre alt, untergewichtig und habe Fibromyalgie, mit geht es also immer schlecht.
      Seit Juli habe ich meine Bioidentischen Hormone, Famenita und dermales, Östradiol nun hochgefahren. Rimkus kann ich mir nicht leisten.
      Progesteron nehme ich 3×100 mg vaginal und komme damit auf 12 ng/ml.
      Östradiol hatte ich begonnen mit 1 mg Estreva, brachte nichts. Bin dann auf Lenzetto Spray umgestiegen mit 3 mg, 2 Hübe, damit erreiche ich grade mal 24 pg/ml, viel zu wenig.
      Nun habe ich mehrfach gelesen, Progesteron drückt das Östradiol und sollte immer eine Woche pausiert werden, auch um die Rezeptoren zu schonen, die sonst blockiert würden. Die Pause toleriere ich sehr schlecht und habe durchgenommen. Ob daher Östradiol nicht hoch will?
      Rimkus wird ja auch durch genommen, oder?
      Langsam verzweifle ich an meinem Werten, zumal die Knochen ja bröseln.
      Ist es garnicht möglich, mit den dermalen Östrogenen und vaginalem Progesteron vernünftige Werte zu bekommen? Meine Gyns haben da keine Ahnung…
      Muss ich Progesteron doch pausieren?

    • #4889 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      ich würde dir sehr gerne helfen, aber leider kannst du die Präparate, die du verwendest nicht 1:1 auf Rimkus anwenden. Da du Östrogen (bioidentisch) transdermal anwendest, können die Werte aufgrund der Hautbarriere nicht ansteigen.
      Ja, wir Menopausalen nehmen durchgehend, sonst würden unsere Werte wieder sinken. Wer will das schon.;-)

      Wie gesagt, der Hauptgrund liegt in der Ö-Anwendung transdermal, nicht an anderen Dingen.

      Traurig, dass dir deine Gyns keine Hilfe sind und deine Fragen beantworten können.
      Du siehst es richtig: Hohe Werte wie unter Rimkus sind nicht möglich.
      Mir hat jemand erzählt, mit 700mg Progesteron (oral, vaginal, weiß ich nicht mehr) hätte sie knapp 10 erreicht.

      Wir nehmen bei nachgewiesenem Mangel morgens UND abends Östrogen und Progesteron. Weiß nicht, ob du das bei Rimkus gelesen hast.

      Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!
      Rutschgerl

    • #4890 Antworten
      Theresa
      Gast

      Hallo Igelchen,
      ich möchte mich nur mal zur Kostenfrage äußern. Das Blut entnimmt mir eine Heilpraktikerin, kostet 32,- . Das Labor berechnete das letzte Mal bei mir 98,- für die WerteÖstradiol, Progesteron, FSH, Vit. D und Ferritin, wobei du auf Ferritin verzichten kannst, das war von mir gewünscht. Und wenn bei Vit. D der Spiegel gut ist, braucht man das auch nicht jedes Mal. Die Kapseln (200 Stück) kosteten 180 Euro, richtet sich auch nach der Dosierung. Das reicht ja über 3 Monate. Wenn die Einstellung gut ist, braucht man auch nicht unbedingt alle 3 Monate zur Blutuntersuchung gehen. Hast Du einen Rimkus-Arzt in der Nähe, der evtl. auf das Aufklärungsgespräch verzichten würde, wenn Du selbst gut informiert bist? Alles Nötige findest Du hier im Forum, auf Facebook oder direkt bei Ruth. Ich bin 67 Jahre alt und nehme die Kapseln auch um die Osteoporose auszubremsen, andere Baustellen hab ich auch noch.
      Alles Gute für Dich . Theresa.

    • #4892 Antworten
      Igelchen
      Gast

      Danke für eure Antworten. Wie hoch bekommt ihr denn eure Werte mit Rimkus? Und wie hoch ist eure Dosis?
      Ich verteile meine Hormon ja auch auf drei Dosen. Macht ihr also auch keine Pause mit Progesteron? Ich meine wegen der Rezeptoren und weil Progesteron das Östrogen drückt….
      Die Laborkosten trage ich ja jetzt auch selbst, das ist nicht sooo das Problem.
      Ob sich ein Rimkus Arzt darauf einlässt, auf die Beratung zu verzichten…? Damit verdient er ja am meisten…. Ich kann ja mal anfragen, es gibt einen in 30 km Entfernung.
      Also kann man mit herkömmlichen Applikationen nicht höhere Werte erreichen?
      An wann hat man denn wohl Knochenschutz…?
      Liebe Grüße
      Silvia

    • #4894 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      du findest im Hormon-Netzwerk die Rimkus-Zielbereiche. Die erreiche ich auch ohne Probleme. Eine Dosis ist komplett unterschiedlich, das zeichnet Rimkus aus, dass man individuell dosiert. Eine braucht mehr Ö, andere mehr P. Beim Auffüllen bis zu den Werten kann das sehr variieren und auch dann gibt es nicht die eine Dosis für alle.

      Nein, das mit dem Pausieren wegen Rezeptoren ist ein Märchen. Gib mal das Wort „Rezeptoren“ ein, da müsstest du was dazu finden. Muss leider gleich weg, sonst sag Bescheid. Schau ich abends nach.

      Nur Progesteron und/oder hoch lange Zeit genommen wirkt sich so auf Ö aus. Aber das machen wir nicht. Wen. Ö fehlt, dann nimmt man es.

      Wir nehmen es 2x täglich aufgrund der Halbwertzeit der Hormone, um einen gleichbleibenden Spiegel zu behalten.

      Das ist eine gute Idee, mal rumzutelefonieren und zu fragen!

      Kann ich dir nicht sagen, bei welchem Wert. Rimkus-Werte sind so erforscht, dass es die sind, wo sich Personen am gesündesten fühlten. Rimkus kann in viele Bereiche positiv einwirken.

      Wäre schön von dir zu lesen, wie es weiterging!

      Alles Liebe,
      Rutschgerl

    • #4895 Antworten
      Igelchen
      Gast

      Danke Rutschgerl! Damit hast du mich schon seeeehr beruhigt!
      Diese Fragen haben mich sehr beschäftigt, dachte immer, ich muss pausieren. Dann nehme ich weiter durch und frage bei dem Rimkus Arzt in Osnabrück mal vorab, ob das Gespräch auch wegbleiben kann.
      Ich nehme beides ja über den Tag verteilt in drei Dosen. Nur eben nicht Rimkus….
      Bist du jetzt eigentlich auch postmeno oder hast du noch eigene Hormone? Ich frage, weil du die Zielwerte erreichst.
      Ich habe nichts gefunden über die Rezeptoren, ich schau aber nochmal.

    • #4896 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo nochmal,

      ich habe es dir mal rausgesucht: https://www.hormon-netzwerk.de/thema/rimkus-kapseln-wirken-nicht-mehr/ Du musst runterscrollen, 2. oder 3. Post von Dr. Beck müsste es sein.

      Es freut mich, wenn ich dich beruhigen konnte!

      Man muss halt gerechterweise Sagen, ein Rimkus-Einführungsgespräch dauert 1 Stunde und man erfährt alles Wissenswerte über die Methode. Auch wenn es durchaus hohe Kosten sind, muss man halt auch den zeitlichen Aufwand bedenken und dass es sich häufig um Privatärzte handelt. Es hat aber auch den Vorteil, dass man Aufmerksamkeit bekommt und ‚Gehör‘ findet, was in kassenärztlichen Praxis häufig gar nicht mehr zeitlich möglich ist. Es ist eine einmalige Sache. Wichtig wäre auch noch zu erfragen, wie es später gehandhabt wird und welche Kosten auf dich zukommen. Das ist extrem unterschiedlich. Ich habe z.B. hohe Erstkosten gehabt, aber jetzt habe ich im Prinzip nur noch Kosten für Blutabnahmen/Laborkosten (halbjährlich reicht inzwischen) und Kapseln. Ich muss auch nur 1x in die Praxis im Jahr und kann alles per Mail/telefonisch machen. Ich denke, man muss es auch auf lange Sicht sehen, dass man auch gesundheitlich weniger Kosten auf Dauer hat.

      Wie gesagt, wenn du Hormone über den Tag verteilt nimmst, hast du gesamt eine geringere Dosis an sich als eine höhere 2x täglich zu nehmen. Bei zu geringen Dosen kann sich kein guter Spiegel aufbauen, da nach 2 Stunden (z.B. bei Rimkus) der Höchstand erreicht wird und dann bauen sie sich wieder ab. Verteilt man das auf mehrere Einnahmen als 2, kann man nicht einfach addieren und hat die gleiche Menge.

      Zielwerte kann jeder erreichen. Ich bin 53 und hatte mit 49 die letzte Periode. Man braucht nur so viele Hormone wie für einen selber nötig zu nehmen, das langsam alle 3 Monate zu steigern, bis man bei den idealen Werten für sich angekommen ist. Dazu benötigen wir Progesteron, Östrogen und FSH. Vitamin D hat bei uns auch einen hohen Stellenwert.

      Schönen Abend,
      Rutschgerl

    • #4897 Antworten
      Igelchen
      Teilnehmer

      Habe es gefunden….. Dann kann ich ja beruhigt durchnehmen

    • #4898 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo

      ja, mach das!

      Schon in Osnabrück was rausfinden können?

      Schönes Wochenende,
      Rutschgerl

    • #4899 Antworten
      Igelchen
      Gast

      Hallo,
      Nein, hab es erst vergessen und dann war schon Mittag…
      Liebe Grüße
      Silvia

    • #4900 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      läuft ja nicht weg.;-)

      Liebe Grüße,
      Rutschgerl

Anzeigen 10 Antworten schreiben
Antworte auf: Progesteron-Pause oder durchnehmen?
Deine Information: