Menü Schließen

Plötzlich Blutungen Einnahme?

Stichwörter: ,

Anzeigen 15 Antworten schreiben
  • Author
    Artikel
    • #6943 Antworten
      Jedida
      Teilnehmer

      Hallo, ich nehme seit Jahren Rimkuskapseln, die mir sehr gut tun..nach einigne Dosiesanpassungen bin ich bei 100mg Prog / 0,75 Östr Kombikapsel gelandet. ging immer fabelhaft, aber na ja ich werde nicht jünger und anscheinend schreitet mein Wechsel voran..seit 3 Zyklen bekomme ich plötzlich zwischen 15 und 17 Zyklustag Blutungen..eine Mischung aus Schmierblutung braun und frischen roten Blut…es dauert 2 tage, dann ist die Blutung wieder vorbei…ich mache jedes mal eine Einnahmepause..rechne den ersten tag wieder als Tag 1…soll ich überhaupt eine pause machen ?

    • #6944 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo Jedida,

      es scheint bei deinen Werten was nicht zu stimmen, vermutlich ein P-Mangel. Müsste dein Arzt anhand Werten und Schilderung leicht händeln können. Ich weiß generell nicht, welche Einnahme wann erfolgt, wie deine Werte aussehen (Menopause)? Danach richtet sich meine Antwort.
      Generell heißt (hell)rot Stopp, bei Schmierblutung kann man weiternehmen. Wenn du in die Suchfunktion Blutung bzw. Schmierblutung eingibst, findest du so Einiges an Infos zu dem Thema.

      Ciao,
      Ruth

    • #6945 Antworten
      Henriette
      Teilnehmer

      Hallo Jedida,
      jeder Beitrag hier im Netz belebt und wir lernen voneinander. Magst du uns noch bisschen mehr (Alter, die letzten beiden Blutwerte) zu Dir sagen? Danke!
      Grüße💃Henriette

    • #6948 Antworten
      Jedida
      Teilnehmer

      ja gerne…ich bin bald 50 jahre alt, und die Rimkuskapseln waren ein wahrer Segen…meine Angstzustände haben damit aufgehört…die plötzlichen Blutungen kann ich mir eigentlich nicht nicht erklären…mein letztes Blutbild habe ich am 7.2 2022 gemacht…(am 20 Zyklustag) ich hatte 175pg/ml Östradiol, und 28,2 ng/ml progesteron…FSH 2,9…März und April kam die Blutung immer ab dem 15 tag

    • #6949 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo Jedida,

      die Werte klingen für mich unrealistisch zu deiner Dosierung. Sind die Werte ohne eine andere Einnahme entstanden und sind die Ergebnisse des Labors zuverlässig (zertifiziertes Labor?)?

      Schöne Ostern!
      Ruth

    • #6951 Antworten
      Henriette
      Teilnehmer

      Liebe Ruth und Jedida,
      kann es nicht sein, dass Jedida bereits bis 02/2022 eine Zeit lang in den Referenzbereichen und damit der Hormonmangel aufgefüllt war mit dieser moderaten Dosierung 100 mg Progesteron/0,75 Östradiol. Und jetzt weil im Wechsel voran geschritten, plötzlicher Hormonbedarf (Eigenproduktion weiter heruntergefahren) besteht. Nun, in einem Monat steht dann ja wieder Blutabnahme an. Jedida, halte uns auf dem Laufenden!
      💃 Henriette

    • #6952 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Henriette, kann ich mir schwer vorstellen, denn P dürfte schon länger fehlen und der Wert klingt für mich utopisch.

    • #6962 Antworten
      Jedida
      Teilnehmer

      welchen Wert meinst du??

    • #6963 Antworten
      Claudi73
      Teilnehmer

      Hallo,

      Ruth meint, dass deine 28,2 ng/ml Progesteron im Blut nicht zur Einnahme bei „nur“ 100 mg Progesteron passen. Der Wert erscheint unrealistisch hoch.
      Ich z.B. komme bei einer Kapsel mit 200mg Progesteron auf Werte zwischen 21-25ng im Blut …

      Viele Grüße
      Claudia

    • #7585 Antworten
      Rose
      Gast

      Hallo,
      habe genau 4 Kapseln (A Kapsel / 0.5 mg Östradiol) verpeilt(2 Tage), weil ich sie vergessen habe zur einer Hochzeit zu bringen. Und jetzt (am 15. Zyklustag), habe ich eine braune, und direkt danach hellrote Blutung bekommen. Kann es wegen dem plötzlichen Östrogenabfall sein? Und was soll ich jetzt machen? Stoppen, oder weiternehmen? Und wenn ich stoppe, ist das dann wieder mein 1. ZT, weil ich muss ja irgendwann auch die B- Kapseln mit 2×75mg Progesteron nehmen. Bin sehr verzweifelt, weil im Forum die meisten Fragen bzl. Wechseljahren sind. Bin 21 Jahre alt und nehme dir Kapseln wegen sehr starken Regelschmerzen( eig. immer regelmäßig am 30. ZT).

    • #7586 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo Rose,

      sowas kann schnell mal passieren, nicht schlimm, nur lästig. Wenn hellrot musst du absetzen, auch lässt es sich dann meist nicht mehr aufhalten. Mich irritiert etwas, dass du schreibst, wegen starker Regelschmerzen nimmst du Rimkus. Das hört sich nach P-Mangel an. War Ö auch niedrig? Nimmst du Rimkus noch nicht so lange? Auch ist normalerweise die Anfangsdosierung 2x100mg P.
      Ich würde bei hellrot absetzen, wenn es aber schmerzhaft ist, dann nimm abends z.B. P oder wenn Schmerzen auftreten zur Linderung.
      Der Zyklus ist nun ein wenig durcheinander, das wird sich wieder regulieren. Da 1.Blutungstag als 1. ZT gerechnet wird, musst du so zählen. Wirklich falsch kannst du nichts machen.
      Heute ist eh Montag, da kannst du auch in der Praxis anrufen und deinen Arzt fragen.

      Ruhig Blut😉🤗
      Ruth

    • #7588 Antworten
      Rose
      Gast

      Hallo Rutschgerl,
      vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann stoppe ich jetzt. Genau, Östrogen war auch niedrig, bin auch sehr schlank. Ich nehme die Kapseln jetzt seit einem Monat. Das war der 2. Zyklus mit der Rimkuseinnahme. Heute habe ich aber keine Schmerzen zum ersten Mal 🙂 Weiß aber nicht, ob ich mich freuen soll, weil der Zyklus ja nur 15 Tage gedauert hat..
      Habe mein Arzt angerufen, er ist aber leider im Urlaub 🙁

    • #7589 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      grad dann im Urlaub, immer so😉
      Dachte mir fast, dass du neu „dabei“ bist.
      Wann wurde die Blutabnahme gemacht und wie sieht der FSH aus? Aber es ging „nur“ um Regelschmerzen, habe ich verstanden?

      Einen schönen Tag,
      Ruth

    • #7590 Antworten
      Rose
      Gast

      Hallo Ruth,
      also am 11. Juli, das war mein 21. Zyklustag. Fsh wurde leider nicht gemessen. Also es geht hauptsächlich um Regelschmerzen, die sehr stark sind (wie Geburtswehen sagt meine Mutter).
      Und ich wünsche mir auch eine Gewichtszunahme, weil ich im Untergewicht bin. Kann leider nicht zunehmen, obwohl ich esse wie jeder Mensch. Klingt komisch, ich weiß…aber mich sprechen viele darauf  an. Wäre halt ein guter Nebeneffekt, wenn dich auch noch zunehmen würde.
      Aber am meisten quälen mich die Schmerzen. Muss immer 2 Schmerztabletten nehmen, sogar dann habe ich noch Schmerzen. Ich habe auch Haarausfall und Pickel auf den Oberarmen und auf dem Gesicht(nicht soo viele). Jetzt sind die Pickel auf den Ärmel plötzlich weg. Die Frauenärztin hatte mir vor Jahren die Pille emphohlen, die ich aber zum Glück nie genommen habe. Habe nach jeder Periode recherchiert, was man gegen die Schmerzen machen kann, und bin zuletzt auf bioidentische Hormontherapie (Rimkus) gestoßen.
      Ach ja.. ich habe auch noch Migräne…

    • #7593 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Rose, hast du Endometriose, PCOS (wobei letzteres eher unwahrscheinlich ist)?
      Gewicht fällt mir Schilddrüse abklären ein oder hast du mit dem Darm Probleme, so dass das die Ursache ist, weil du wenig essen kannst?
      Finde nicht, dass es komisch klingt und der Wunsch nach Gewichtszunahme ist legitim. Hat auch noch niemand rausgefunden?

      FSH muss zur Beurteilung von Ö mitgemacht werden. FSH drückt den „Ö-Hunger“ aus, außer er wurde längere Zeit mit synthetischen Hormonen „bearbeitet“.

      Wirklich eine sehr gute Sache, wenn du zu Rimkus gefunden hast und auch keine Pille nimmst!

      Weißt du, wie sie Werte waren?

      Schmerzen, Migräne – das schreit wirklich ganz krass nach P!😉

      cu

    • #7651 Antworten
      AlexandraML
      Teilnehmer

      Tja, und hier ist Alexandra, von einer anderen „Diskussion“ hier bei „Rimkus-Forum“ (Dosierung und BA – 2 Themen).
      Ja, dann gibt es also noch jmd, mit 50 Jahren, ich bin 51 Jahre, und da gibt es auch -mit einen Mal- eine 14tä Blutung , zwi.durch, die nur kurz dauert … ich meine, dass das Östro zu hoch ist, bei 0,m75 mg und das Prog zu wenig, weshalb nun die „Halbzeit“ nicht mini-minimal blutet sondern kräftiger und somit 1,5 Tage bis 2 Tage.

      Ich fühle mich schon fast wie ein Rimkus-Doc oder -Therapeutin, da man mich in einer andere „Diskussion“ komplett anders berät.
      Prima, das ich hier sehe, dass hierzu, also -gleiches Problem- eine komplett andere Einschätzung/ Tipps kommen. Irre

      Vielen Dank.

      MfG
      Alexandra … die grad nach 1,5 Tage ZwiBlutungen 130 mg Prog eingenommen hat OHNE Östro-Zusatz und nun eine „platzenden Schädel hat (Kopfschm und dergleichen kenne ich NULL!)

      P.S. an Claudi, Rose, Henriette etc: FÜHLT in euch rein – nehmt euren Körper wahr, denn KEIN Arzt/Ärztin oder Therapeutin weiß hier was Phase ist. Ich habe gleiches Dosierungs-Problem und bekam komplett andere Tipps bzw ALLES auf Job-Situation (was immer ist, da nich tverbeamtet) bezogen … :/ … alle sind „stets bemüht“, JEDOCH : es geht um EURE Gesundheit!

Anzeigen 15 Antworten schreiben
Antworte auf: Plötzlich Blutungen Einnahme?
Deine Information: