Menü Schließen

PCO Dosierung Progesteron verkürzter Zyklus Akne

Stichwörter: , ,

  • Dieses Thema hat 3 Antworten und 2 Stimmen, und wurde zuletzt aktualisiert Vor 1 Jahr von Rutschgerl.
Anzeigen 3 Antworten schreiben
  • Author
    Artikel
    • #5529 Antworten
      Hanna.nm
      Teilnehmer

      Hallo zusammen,

      ich habe eine Frage bezüglich des PCO Syndroms, evtl. finde ich hier ja Rat.
      Ich bin weiblich, 21 Jahre alt und bei mir wurde das PCO festgestellt. Ich hatte schon immer einen unregelmäßigen langen Zyklus, Akne, einen erhöhten Androgenspiegel und „Bläschen“ an den Eierstöcken. Übergewichtig bin ich nicht und achte sehr auf meine Ernährung.
      Nach dem Besuch bei mehreren Frauenärztinnen, die mir alle die Antibaby-Pille empfohlen haben, bin ich letztes Jahr auf die bioidentischen Hormone gestoßen. Nach einer Blutentnahme nehme ich nun seit Januar diesen Jahres bioidentisches Progesteron als Gel. In den ersten Wochen hat es auch super geholfen! Mein Zyklus wurde kürzer und regelmäßiger und meine Haut reiner. Zu Beginn der Therapie habe ich ab Tag 18 10% Progesteron genommen. Nach einer erneuten Blutentnahme wurde die Dosierung auf 12% erhöht. Um diese Zeit rum wurde mein Zyklus aber immer kürzer und auch meine Akne wurde wieder schlimmer. Nun habe ich bereits drei Mal hintereinander bereits an Tag 17 meine Periode bekommen. Nach Absprache mit der Ärztin soll ich nun nur noch die Hälfte des Progesterons ab Tag 10 nehmen und auch nur abends..
      Hat jemand Erfahrung mit der Therapie mit bioidentischem Progesteron bei PCO und bereits Erfolgschancen gehabt? Das Kapitel aus dem Buch von Rimkus habe ich bereits gelesen, aber ansonsten finde ich leider hauptsächlich Themen zu den Wechseljahren in Bezug auf die Rimkus Methode..
      Zu Beginn hatte ich das Gefühl, dass das Progesteron mir gut geholfen hat, aber nun ist mein Zyklus so kurz, das ich schon teilweise echt genervt bin, fast alle 2 Wochen meine Periode zu bekommen 😀
      Die bekomme ich jedes mal eine Woche nachdem ich beginne, die Progesteroncreme zu benutzen.
      Ich habe schon überlegt, nochmal zu einem anderen Arzt zu gehen, aber da müsste ich nochmal genauer recherchieren. Vielleicht ist hier ja jemand, der bereits Erfahrung mit der Rimkus Methode bei PCO hat.

      Vielen lieben Dank im Voraus für eure Antworten.

    • #5531 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      mit transdermaler Anwendung kommst du nicht weit. Du bleibst weiterhin im Mangel. Die Rimkus-Methode ist eine völlig andere bioidentische Therapieform. Ein erfahrener Rimkus-Therapeut kann dir gut weiterhelfen.

      Ich hoffe, es meldet sich noch wer mit eigenen Erfahrungen!

      Ciao, Ruth

    • #5532 Antworten
      Hanna.nm
      Teilnehmer

      Hallo Ruth,

      danke für deine Antwort. Die Ärztin, bei der ich bin, steht auch auf der Therapeutenliste und arbeitet mit Gel und Kapseln nach Rimkus.
      Kann es denn bei mir nicht eher der Fall sein, dass ich in letzter Zeit zu viel Progesteron eingenommen habe und die Dosierung deswegen reduzieren muss?

      LG

    • #5533 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Es kann nicht sein, dass bei Rimkus Gel verwendet wird. Verkürzte Zyklen deuten auf Progesteronmangel hin.
      Mit den Blutwerten hat man dauerhaft einen perfekten Überblick.

      Herzlichst,
      Ruth

Anzeigen 3 Antworten schreiben
Antworte auf: PCO Dosierung Progesteron verkürzter Zyklus Akne
Deine Information: