Menü Schließen

Kosten

  • Dieses Thema hat 19 Antworten sowie 4 Stimmen und wurde zuletzt vor Vor 2 Monaten. 1 Woche von Senipah13 aktualisiert.
Anzeigen 14 Antworten schreiben
  • Author
    Artikel
    • #10274 Antworten
      Senipah13
      Teilnehmer

      Guten Tag,
      ich habe mir einen Therapeuten aus der Liste ausgewählt, inzwischen eine Blutuntersuchung machen lassen und warte nun auf meine Kapseln. Die inzwisch erhaltenen Rechnungen erscheinen mir sehr hoch, und ich würde mich freuen, hier Eure Erfahrung zu hören. Für die Laborergebnisse erhielt ich eine Rechnung über 168,45€ und der Arzt berechnete mir 189,15€. Wie gesagt, auf die Kapseln warte ich derzeit täglich.

      Sind die Kosten (vor allem für den Arzt-Blutentnahme und Analyse) wohl angemessen?

      Danke schon mal, für Eure Hilfe und Nachrichten.

      Beste Grüße

    • #10278 Antworten
      Syna
      Teilnehmer

      Hallo Senipah – willkommen!

      Ich würde Dir gerne helfen, aber es ist sehr schwer einzuschätzen.

      Das Labor Rosler ist fair – aber je mehr Werte Dein Therapeut sehen wollte – desto höher die Kosten.
      Da wird mehr dabei gewesen sein als Östrogen, FSH und Progesteron. Wenn noch zB VitD, Ferritin, Schilddrüsenwerte und DHEA sehen möchte, kommt das schon zustanden.
      Die Beratung: Wenn sie umfassend war – 45 Minuten bis 1 Stunde, inhaltlich gut, Blutabnahme – eine erste ausführliche Besprechung der Ergebnisse – ein besprechen der ersten Kapseln, ausstellen des Rezeptes – Versand an die Apotheke zum Herstellen der Kapseln… dann passt es auch. Wenn man sich Zeit für Dich genommen hat.

      War das Gespräch „kurz und mager“ – wäre es schon deftig berechnet…

      Das kannst nur Du beurteilen.

      Viele Grüße und viel Erfolg!! Syna

      • #10279 Antworten
        Senipah13
        Gast

        Vielen herzlichen Dank für deine Antwort Syna.
        Ich werde das in der Praxis noch mal abklären.
        Es war nur Blutentnahme, ganz kurzes Gespräch. Blutergebnis kam per Post und sagt mir eh nix. Kapseln wurden über die Praxis bestellt und ich warte nun. Fühle mich wirklich etwas übers Ohr gehauen.

        • #10282 Antworten
          Syna
          Teilnehmer

          Hallo Again – das tut mir sehr für Dich!

          Aber die Werte waren schon vom Labor Rosler – ja? die meisten Praxen erhalten eigentlich die Werte, der Patient die Rechnung – dann bespricht man es (wenn man eingegroovt ist am Telefon – zu Beginn gerne in echt) und dann bekommt man die Werte mit / zugeschickt – je nachdem.

          Aber es scheinen einige Werte genommen worden zu sein – das ist an sich gut, beim ersten Mal – zukünftig kann man besprechen, was man gerne checken lassen möchte.

          Hast Du denn jetzt alles verstanden? Deine Werte? Was Du für Kapseln bekommst, wie Du sie nimmst… etc?

          Liebe Grüße – Syna

    • #10283 Antworten
      Senipah13
      Gast

      Hallo Syna, zunächst vielen lieben Dank, dass du dich so bemühst um mich. Das Labor war ein anderes. Ich bin tatsächlich sehr unsicher, ob ich dort in der Praxis richtig bin, und die Vorgehensweise im Sinne von Rimkus ist. Ich weiß nicht, wie man außerhalb dieses Forum kontaktieren kann. Ich möchte hier nicht alles so öffentlich schreiben.
      Könnte ich diesen Post später löschen, wenn ich dir hier meine Handynummer schreibe? Falls du mit mir noch außerhalb dieses Forum Kontakt aufnehmen kannst und möchtest.
      Liebe Grüße
      Karin

      • #10285 Antworten
        Syna
        Teilnehmer

        Liebe Karin,

        das tolle am Forum ist, wir können hier voneinander lesen und lernen 🙂 und niemand weiß ja, wer Du bist.
        Wir helfen einander hier – sogut wir es können und dürfen, weil es ein Austausch unter Menschen ist, die sich auf dem Hormon-Weg befinden.

        Wir teilen hier die wildesten Dinge! Meine Güte, ich habe hier Sachen geschrieben – die weiß sonst niemand… und nun stehen sie Internet… wirklich wahr. Aber so habe ich Hilfe bekommen, als ich verunsichert war und nun versuche ich, wie viele andere hier, Hilfe anderen zu geben.

        Daher wäre es schön, Du schreibst hier – lernen wir zusammen und voneiander. Hier wird kein Arzt schlecht gemacht – es mal alles eine Berechtigung haben. Aber wichtig ist, das wir, die wir es einnehmen – es verstehen!! Dazu gehört die Lektüre der wichtigen Bücher (Dr Rimkus, Dr. Beck und ich empfehle dazu noch Hormon Coaching von Dr. Marianne Koch) – es gibt tolle Podcasts zum Thema, etc. – denn es ist sooooo mega wichtig, dass Du Deine Blutwerte verstehst, das Einnahmeschema – das warum und wie – was Dein Körper sagt, braucht, etc.

        Und wir erklären hier Themen, Fragen – so gut möglich.

        Liebe Grüße, Syna

    • #10286 Antworten
      Senipah13
      Gast

      Ach, du bist ja echt lieb 🤗
      Also, meine Kapseln sind gestern per Post gekommen. Heute hat man mir die Einnahme telefonisch erklärt. D.h., ich nehme sie jetzt erst einmal so und hoffe, dass es passt. Zu dem Arzt, finde ich schwierig etwas zu sagen. Ich möchte hier keinen Namen nennen. Man weiß ja auch nicht, ob der Arzt mitliest. Aber ich umschreibe es mal: Man sollte vielleicht lieber zu einem fachspezifischen Arzt gehen, und nicht zu einem Arzt, der aus einem komplett anderen Bereich kommt und dann versucht, über die Rimkus-Methode privat Patienten zu gewinnen (milde ausgedrückt, nach meiner Erfahrung) für seinen ganz anderen Bereich und sogar „nötigt“, obwohl man sehr deutlich gesagt hat, dass man NUR wegen der Rimkus-Methode kommt und für den anderen Bereich bereits einen Arzt hat.
      Ich danke dir erst einmal sehr und schaue mal, wie es mir mit den Kapseln geht.
      Liebe Grüße
      Karin

    • #10317 Antworten
      Claudi73
      Teilnehmer

      Hallo Karin,

      die Laborrechnung ist heftig, aber je nachdem, was der Therapeut ankreutz stehen ja diese (festen) Kosten schon fest.
      Ich mache das immer so, dass ich eigentlich bestimme, welche Werte ich prüfen lasse. Bei der Blutabhahme lasse ich in der Praxis nur Kreuze beim „Standardprogramm“ machen (Progesteron, E2, FSH, Vit. D3) und ich bekomme den Briefumschlag ja mit nach Hause und dann überlege ich nochmal, was ich sonst noch mit kontrollieren lassen könnte, wenn ich schon mal Blut da habe. Meistens nehme ich noch Testosteron, DHEA-S, Schilddrüsenwerte, Leberwerte … dazu.
      Was natürlich heftig ist … „und der Arzt berechnete mir 189,15€“ wow, das ist ja mal ne Hausnummer.
      Ich zahle für Blutabnahme, Befundauswertung und Rezeptausstellung bei der Ärztin 24,30 EUR, eigentlich ein Trinkgeld. Aber ich glaube auch, bei uns im Osten traut sich kein Therapeut einem Patienten so eine hohe Rechnung zu stellen. Manchmal erschleicht mich doch der Verdacht, dass manche Therapeuten denken, man könnte sich mit „unserer Not“ eine goldene Nase verdienen und wie du schon geschrieben hast – die Rechnung für die Kapseln kommt ja auch noch dazu.

      Und bitte … keine privaten Emails und Telefonnummern austauschen. Es hilft uns allen enorm, wenn wirklich alle Sorgen, Bedenken, Erlebnisse hier geteilt werden. Es braucht auch niemand Angst zu haben, dass er hier „enttarnt“ wird.
      Ich hatte ja schon mal geschieben … wir könnten alle Nachbarn sein – keiner würde es wissen bzw. erfahren.

      Viele Grüße
      Claudia

    • #10319 Antworten
      Henriette
      Teilnehmer

      Hallo Claudia,
      24,30 € ist wirklich nur ein Trinkgeld, was wahrlich nicht Maßstab ist. Beim Gespräch mit meiner Ärztin ist schwupps eine halbe Stunde rum und die meisten Praxen laufen auf privater Schiene und man muss auch die Wirtschaftlichkeit berücksichtigen. Versucht zu verstehen, dass Ihr mit Rimkus auf eine ganz besondere wertvolle „Therapie“ gestoßen seid, die in der Gesellschaft noch nicht angekommen ist. Ich sage mir: ich habe (für mich) das Beste gefunden. Meine Gesundheit und meine wiedergewonnene Lebensqualität ist mir das Wert!
      Henriette 💐

      • #10324 Antworten
        Claudi73
        Teilnehmer

        Hallo Henriette,

        ja das stimmt schon alles, aber ganz gleich, wie hoch die Rechnungen sind, darf ich als „Patient“ auch eine kompetente Behandlung erwarten. Wir sind immerhin bei einem „zertifizierten Therapeuten“. Du hast großes Glück mit deiner Ärztin. Aber ich finde es fast eine Frechheit, wenn nichts anderes beim Therapeuten gemacht wird, als auf die 4 Blutwerte zu schauen und dann sturr mit Scheuklappen in den Katalog zu sehen, welche Dosierung verordnet werden darf. Denn so kommt es mir manchmal vor. Fragen in eine etwas andere Richtung, die aber doch mit diversen Beschwerden in den Wechseljahren oder unter einem Hormonmangel zusammen hängen, sind nicht erwünscht und können auch teilweise gar nicht beantwortet werden, weil das Wissen fehlt. Es fehlt vielen Therapeuten einfach der sogenannte „Blick über den Tellerrand hinaus“. Es gehört so oft viel mehr dazu als nur Progesteron, Östrogene, FSH und Vitamin D. Und da wünschte ich mir manchmal, die Therapeuten werden auch dementsprechend weiter geschult. Dann sollte halt auch jeder Therapeut wissen, was z.B. niedrige Cortisolspiegel bedeuten – nämlich den Mangel an Progesteron oder was ein Progesteronmangel für weitreichende Folgen haben kann und so geht das weiter und weiter … bzw. was kann noch untersucht werden, obwohl die Werte im Referenzbereich sind und die Patienten dennoch Beschwerden haben?
        Was mich am meisten ärgerte war, dass ich lange Zeit trotz 14-tägiger Zyklen und/aber Progesteronwerte im mittleren /oberen Referenzbereich nicht in der Dosierung erhöht wurde, das habe ich dann eigenmächtig gemacht. Meine Therapeutin hat mir bei meinem ersten Besuch mal gesagt, mehr als 200mg Progesteron darf sie in einer Kapsel nicht verschreiben. So ein Blödsinn-so eine Regelung gibt es nicht und da wusste ich sofort, dass wir keine „Freunde“ werden.
        Auch hier geht es nur um Referenzwerte. Liegen diese in diesen Referenzbereichen, werden die Ohren zugeklappt und die Arbeit ist getan, wobei ich ja den Referenzwert beim Progesteron von 5-30ng gar nicht begreifen kann, also die 5ng.
        Diesen Wert würde ich auch ohne Progesteronkapseln erreichen. Bedeutet das dann, dass ich eigentlich gar kein Progesteron zusätzlich brauchen würde???

        Die erforschten Referenzwerte sind über 30 Jahre alt, richtig? In meinen Augen „veraltet“. Vielleicht wäre es Zeit für eine Anpassung dieser.
        Gerade weil ja auch Stress als wahrer Progesteronräuber gilt und vor 30 Jahren alles noch entspannter war, insbesondere was Stress und die ganzen Umweltbelastungen angeht …

        Viele Grüße
        Claudia

    • #10321 Antworten
      Henriette
      Teilnehmer

      … und die vielen Informationen hier im Hormonnetzwerk sind kostenlos….daher Ihr lieben 🐰: teilt Euch mit, wovon wir voneinander lernen!….

    • #10327 Antworten
      Senipah13
      Gast

      Hallo Ihr Lieben noch mal. Es ist wirklich toll, wieviel Engagement hier herrscht. Wirklich klasse und vielen Dank dafür. Mit ist auch klar, dass ich aus diesem Netzwerk viele wertvolle Informationen bekommen kann. Meine Augen machen da aber nicht mehr so gut mit, ich lese auch schon länger keine Bücher mehr und Computer wird deshalb auch nur noch wenig benutzt. Deshalb hatte ich einen Eintrag gemacht, und nach einem regionalen Austausch gefragt, zumal der Name eines Arztes aus meiner Region fiel, und ich da hoffnungsvoll war, vielleicht jemanden vor Ort zu finden zum Austausch.

      Bei meiner ersten Blutentnahme wurde bei mir untersucht:
      TSH, Basalwert
      Prolaktin
      FSH, Basalwert
      LH, Basalwert
      Östradiol
      Östron
      Progesteron
      Testosteron
      SHBG
      DHEA-S

      Das Labor war „MVZ ganz immun“ in Mainz. Es wurde über den Arzt verschickt und er bekam dann natürlich auch die Auswertung, die er mir per Post weiter leitete.
      Ich selbst wohne im Kreis Gütersloh (nähere große Stadt ist Bielefeld).
      An das Labor musste ich 168,45€ zahlen.
      Nun nehme ich folgendermaßen die Kapseln:
      60 Tage lang: 50mg Progesteron, Estradiol 0,5mg plus Zinkgluk. 35mg + Kupfergluk. 0,05mg

      Nach den 60 Tagen habe ich dann 120 Kapseln, wo das Progsteron auf 100mg erhöht ist.

      Die Apotheke ist die „Receptura“ in Frankfurt und ich musste dafür 175,44€ zahlen.

      Zu der Arztrechnung, da ist wie gesagt das Problem, das dieser Arzt aus einem ganz anderen medizinischen Bereich kommt, und ich genötigt wurde (obwohl ich deutlich gesagt habe, dass ich nur wegen „Rimkus“ da bin) mich für diesen anderen Bereich aufnehmen zu lassen und daher nun die hohe Arztrechnung:
      Blutentnahme 8,16€
      Erhebung und Anamnese für diesen anderen Bereich 120,66€
      Folgeanamnese 60,33€

      Es fand kein Gespräch statt, nur die Eingabe am Computer für diesen anderen Bereich (was sich aber sicherlich eh über die KV abrechnen liese, da meine KV-Karte eh eingelesen wurde), die Einnahme wurde mir dann telefonisch erklärt von der Sprechstundenhilfe.

      Ich überlege wirklich, ob ich woanders hin soll aber, wie ich hier lese, sind die Erfahrungen woanders vielleicht auch nicht unbedingt gut.

      Ganz liebe Grüße an Euch und beste Gesundheit für Alle.
      Liebe Grüße
      Karin

    • #10328 Antworten
      Claudi73
      Teilnehmer

      Hallo Karin,

      „Es fand kein Gespräch statt, nur die Eingabe am Computer für diesen anderen Bereich (was sich aber sicherlich eh über die KV abrechnen liese, da meine KV-Karte eh eingelesen wurde), die Einnahme wurde mir dann telefonisch erklärt von der Sprechstundenhilfe.“ So sollte das absolut nicht laufen und das rechtfertigt keinesfalls die hohe Arztrechnung.
      Die Schwester erklärt dir die Einnahme ???
      Ich weiss, es ist immer leicht gesagt, aber ich denke, dort bist du nicht in guten Händen und ich würde dorthin nicht nochmal gehen.
      Was mir bei den Blutwerten gleich auffällt und was eigentlich einen guten Arzt ausmacht ist, dass er zwar für die Schilddrüse den TSH-Wert geprüft hat, aber es ist schon lange bekannt, dass dieser Wert alleine überhaupt nichts über die Schilddrüsengesundheit aussagt. Dazu braucht man ft3 und ft4 und ggf. Antikörper. Und diese wichtigen Werte hat er nicht geprüft, das sagt schon alles. Auch wichtig wäre dein Vitamin D3 Spiegel, ist auch nicht geprüft worden, Ferritin (Eisen) ist auch wichtig und auch einige Mineralien/Spurenelemente aus dem Vollblut wären sinnvoll.
      Mein erstes Blutbild bei meinem ganzheitlichen Arzt damals war auch sehr umfangreich und teuer. Er hat alles mögliche getestet und ich war zuerst geschockt über den Umfalng aber dann fand ich das wirklich aufschlussreich. Wird ja später meistens dann nur 1 x im Jahr gemacht oder zwischendurch je nach Bedarf. So sieht er gleich, wo mitunter noch Mängel und andere Baustellen sind.

      Genau das ist das Problem … „das dieser Arzt aus einem ganz anderen medizinischen Bereich kommt, und ich genötigt wurde (obwohl ich deutlich gesagt habe, dass ich nur wegen „Rimkus“ da bin) mich für diesen anderen Bereich aufnehmen zu lassen „…
      Das ist wahrscheinlich jemand, der Rimkus als „zusätzliche Einnahmequelle“ für sich entdeckt hat.
      Allein die Vorgehensweise ist unglaublich und sowas wird den Therapeuten bestimmt auch nicht gelehrt. Ich setze es eigentlich voraus, dass der Arzt meinen Befund persönlich mit mir bespricht und nicht die Schwester am Telefon. Und daran sieht man auch, dass das wahrscheinlich nur so nebenbei läuft und keine große Zeit in die Patienten investiert wird.
      Dafür kommt aber ne grosse Rechnung …

      Du nimmst jetzt auch erstmal nur 1 Kapsel am Tag?

      Viele Grüße
      Claudia

    • #10329 Antworten
      Senipah13
      Gast

      Vielen lieben Dank für deine Nachricht liebe Claudia.
      Ich vergaß die Dosierung: morgens und abends 1 Kapsel.
      Aber wo finde ich jemand anderes, der gut ist?????
      Ich habe ja inzwischen mehrmals angerufen und mit der Sprechstundenhilfe diskutiert. Der Arzt hat nun als Kompromiss angeboten, dass die nächste Blutentnahme mit Auswertung und Rezept kostenlos ist, und das Rezept welches er danach ausstellen wird auch kostenlos (Da nimmt er eigentlich 32€ für). So bin ich nun dort schon ein wenig gebunden. Eventuell kann ich dann noch mal mit ihm persönlich diskutieren, dass wird er mir dann aber vielleicht in Rechnung stellen, so wie der drauf ist.
      Danke und liebe Grüße
      Karin

    • #10331 Antworten
      Henriette
      Teilnehmer

      Hallo Karin,
      Du weißt schon um die Therapeutenlisten hier für uns Patienten? Die Anzahl der Sterne dort entspricht der Anzahl der Seminare von und mit Dr.Rimkus und Dr.Dr. Beck. Da kannst Du, bevor Du unnötige Zeit und Energie für Diskussionen verschwendest Ausschau nach einem anderen Rimkustherapeuten machen. Wenn die „Chemie“ zwischen Euch (Arzt und Patient) von vornherein nicht passt, steht einer dauerhaften langfristigen Behandlung unter keinem guten Stern. Die Arzt-Patienten-Gespräche sind ja wirklich sehr persönlich, das geht nicht gut ohne entsprechendes Vertrauen.
      Viel Erfolg bei der Suche nach Alternativen!
      Henriette 💐

    • #10332 Antworten
      Senipah13
      Gast

      Hallo Henriette, aus der Therapeutenliste hatte ich mir ja ursprünglich den Arzt rausgesucht. War einfach nur froh, jemand in der Nähe gefunden zu haben. Das die Sterne expliziert den Ausbildungsgrad anzeigen, wusste ich nicht. Ich dachte sie beruhigen auf Patientenerfahrungen, und da er ja eigentlich einen anderen medizinischen Bereich macht, dachte ich mir es waren vielleicht noch nicht so viele bei ihm. Habe ich wohl falsch gedacht. Das Forum habe ich auch erst im Nachhinein entdeckt und die ganze Seite habe ich mir (leider) erst im Nachhinein angesehen. Danke erst einmal.
      LG
      Karin

      • #10345 Antworten
        Sara12
        Gast

        Hallo Sephina13, die Sterne sagen aber leider nichts über die Kompetenz eines Arztes aus :0( sondern nur wieviel Seminare er besucht hat.
        Meiner hatte die Höchstzahl und er hält sich nicht sehr an die Rimkusmethode, leider habe ich das erst selbst herausgefunden als ich mich mehr damit beschäftigt habe.
        Also ist das leider auch keine Garantie.
        Ich wünsche Dir, dass Du bald einen guten Therapeuten findest.
        Grüße

    • #10348 Antworten
      Senipah13
      Gast

      Danke liebe Sara, wie enttäuschend.
      Ich hatte mir nun tatsächlich jemanden rausgesucht mit 5 Sternen in Kamen. Ich hoffe, du meinst diese Praxis nicht, dann könnte ich es gleich sein lassen. Hast du denn jemand passenden gefunden für dich?
      Liebe Grüße Karin

    • #10352 Antworten
      Sara12
      Gast

      Hallo Senipah13, nein keine Sorge, diese meinte ich nicht, versuche es einfach.
      Ich habe noch niemanden gefunden, leider gibt es bei mir im Umkreis nicht viel Auswahlmöglichkeiten.
      Ich drücke Dir die Daumen. Grüße

    • #10353 Antworten
      Senipah13
      Gast

      Ich danke dir. Ich wünsche dir auch ganz viel Erfolg und beste Gesundheit.
      Alles Liebe
      Karin

Anzeigen 14 Antworten schreiben
Antworte auf: Kosten
Deine Information: