Menü Schließen

Impfung mit Astrazeneca unter Einnahme Rimkuskapsel?

Anzeigen 10 Antworten schreiben
  • Author
    Artikel
    • #5144 Antworten
      Sabine68
      Teilnehmer

      Hallo,

      ich bin jetzt 52 J. und nehme aufgrund von Wechseljahresbeschwerden schon seit ca. 2,5 Jahren die Rimkuskapsel mit aktuell folgender Dosierung ein: Estradiol: 0,5mg Progesteron: 60mg; Vitamin D3 1000 Einheiten; Olivenöl130mg.
      Jetzt bin ich verunsichert, weil es diese Hirnvenenthrombosen unter Astrazeneca gegeben hat. Ich überlege gerade mit der Einnhame auszusetzen, weil ich mit der Impfung dran bin.
      Macht das Sinn?
      Mich beschäftigt außerdem die Aussage einer renomierten Gynäkologin, die im Bereich Endokrinologie ihr Fachgebiet hat, dass oral eingenommenes Östrogen zu Gerinnungsstörungen führen kann. Ich überlege also, von der Rimkuskapsel wieder Abstand zu nehmen.

      Beste Grüße und vielen Dank Sabine

    • #5145 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      nein, wir führen mit Rimkus die Hormone zu, die unser Körper als sein Eigen erkennt.
      Die renommierte Gynäkologin spricht eindeutig von synthetischen Hormonen, da es in einer WHI-Studie bekannt wurde, es auch in anderen Studien inzwischen immer wieder zur Sprache kommt, wie gefährlich sie sind. Es hat eine veränderte Molekülstruktur, kein Wunder, dass es den Schutz unserer Hormone nicht gewährt.
      Gerade wenn Frauen in der Menopause sind, „schließen“ sie den Männern auf in Sachen Herz-Kreislauf-Erkrankung, weil ihnen das schützende Östrogen fehlt. Mit Rimkus haben wir ja wieder gute Werte.

      Übrigens habe ich zur vermuteten Ursache, warum die Thrombosen durch AstraZeneca ausgelöst werden, heute in den österreichischen Nachrichten von der Uni Wien und anderen etwas gehört, was ich sehr interessant fand. Ich denke, ich kann es nicht hier einstellen. Du findest es sicher unter ‚Forscher finden mögliche Ursache für Thrombose nach Impfung‘ im Internet.

      Alles Gute,
      Ruth

    • #5159 Antworten
      Christina
      Gast

      Ich habe auch die gleichen Bedenken wie Sabine 68, ich bin 67 Jahre alt und rechne deshalb mit der Astra Zeneca Zuteilung. Weiß jemand aus der Fachwelt diesbezüglich etwas?

    • #5210 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      Rimkus hat nicht die Gefahren, die synthetische Hormone machen. Im Gegenteil, deinen Venen tust du nur Gutes, deinem ganzen Körper!
      Aber Wunder, Krampfadern wegzuzaubern hat es nicht. Meine Besenreiser waren und sind da, das ist einfach so. Krampfadern: Lässt es auch wegen innenliegenden schallen?

      Schönen Tag,
      Ruth vom Rimkus-Wohnzimmer

    • #5211 Antworten

      Nein, es gibt KEINE Wechselwirkung mit den Impfstoffen bei einer CoronaImpfung (oder irgendeiner anderen Impfung), weil wir ja (nur) Ihre natürlichen Hormone wieder auffüllen…
      Unerwünschte Wirkungen nach einer Impfung können also NICHTS mit human-identischen Hormonen RImkus(R)-Hormonen zu tun haben.

      Bei synthetischen HORMONOIDEN ist das eine ganz andere Sache, weil da ja bekanntlich HormonDERIVATE (=HORMONOIDE) verwendet werden, also VERÄNDERTE Abwandlungen von Hormonen.
      Durch die Veränderung entstehen neue hormonähnliche Substanzen, die eben auch veränderte Wirkungen (und Risiken) haben, welche bei den natürlichen unveränderten Hormonen nicht bekannt sind und auch gar nicht auftreten können.

      Dr. Thomas Beck

    • #5222 Antworten
      Schlumpfine
      Gast

      Hallo verehrte Damen,
      ich bin Frauenärztin, nehme Rimkus seit über 4 Jahren ein und habe eine bekannte Gerinnungsstörung mit statistisch erhöhtem Thromboserisiko. Dennoch habe ich Astra Zeneca (obwohl unter 60Jahre) bekommen und gut vertragen. Man kann sich über die Coronaimpfungen sehr gut auf den Internetseiten des PEI.de und der STIKO.de informieren. Bei der Sinusvenenthrombose im Fall von Astra Zeneca handelt es sich um eine vergleichsweise sehr seltene Erkrankung, außerdem ist es eine Autoimmunreaktion, wie eine Allergie, und nicht vorhersehbar. Dieselbe Reaktion kann es übrigens unter einer klassischen Heparingabe (Blutverdünner) geben. Die Kollegen der Hämostaseologie (Gerinnungsmedizin) plädieren auch für Astra Zeneca, mögliche Ausnahmen gibt es bei bekannten Thrombozytenfunktionsstörungen oder bei Zustand nach Thrombose.
      Also, Coronaimpfung ist wichtig, egal welcher Impfstoff. Und wie egoistisch ist es zu sagen, ich will nicht, denn andere Länder haben nicht mal die Möglichkeit der Impfung.

    • #5223 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo Schlumpfine,

      ich denke, das muss jeder für sich entscheiden, ob er eine Wichtigkeit in einer Impfung sieht oder nicht. Ich würde keinesfalls behaupten wollen, dass jemand egoistisch ist es nicht zu tun. Ich halte die Bedenken für legitim. Jeder soll das tun, was er für richtig hält und finde es nicht gut, wenn ein ’schlechtes Gewissen‘ eingeredet wird. Aber daran werden sich Ungeimpfte gewöhnen müssen und es wird auch Anfeindungen geben. Das liegt jetzt schon meines Erachtens auf der Hand.

      Einen schönen Abend,
      Ruth

    • #5228 Antworten
      Bettwanze
      Gast

      Hallo Rutschgerl,

      das sehe ich genauso, da ich schon seit über 30 Jahren krank bin , inzwischen liegt auch
      die Diagnose chronisches Fatigue-Syndrom.
      Wahrscheinlich auch Adrenal Fatigue..,
      möchte ich mich nicht impfen zu lassen..
      Das ganze Zeug hat nur eine sogenannte NOT-Zulassung..
      Das besagt schon alles! Wenn solche Mittel nur so kurz erforscht werden können, sollte
      eigentlich mehr Vorsicht geboten sein..
      Auch viele Mediziner Biologen etc. raten zur Vorsicht.
      Es weiß keiner, aber wirklich keiner, was in jedem einzelnen Körper passiert, wenn Du es Dir spritzen lässt.
      Es kann gut gehen, aber eben auch nicht.
      Da ich immer noch in einem so langen Leidensweg stecke, ist mir das Risiko zu groß. Nachher geht es mir noch schlechter als jetzt schon!!
      Mich deswegen als Egoisten betiteln zu lassen finde ich sehr ungerecht und macht mich traurig und sprachlos.
      Vielleicht sollte sich die Frauenärztin mal versuchen in die Lage von Menschen zu versetzen, denen es so ähnlich geht wie mir..
      Ich mache das nicht als Systemverweigerer, ich habe einfach nur, aus meiner Sicht, berechtigte Bedenken!!!!

    • #5229 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Danke für deine Sichtweise! Ich finde es sehr deutlich, wie gespalten die Gesellschaft bereits ist und das finde ich sehr, sehr traurig. Es wird sogar Familien und feste Freundschaften spalten. Eine noch höhere psychische Belastung sehe ich auf alle zukommen, in welcher Form auch immer.

      So wie du den Einfluss auf eine Verschlimmerung deiner Beschwerden siehst, habe ich Bedenken meinen durch Rimkus wieder gewonnene gesunden Status zu gefährden.

      Ich sehe jede Meinung als legitim an und kann es nachvollziehen. Jedoch würde ich niemanden bedrängen, egal welche Meinung er hat.
      Diese Zeit ist dunkel und schwer genug. Wichtiger sehe ich Zuversicht zu geben, positiv zu bestärken. Es mag düster aussehen, aber es gibt immer Lösungen, egal für was. Was heute unüberwindbar aussieht, kann Morgen schon die Lösung in Sichtweite bringen.

      Ich hoffe, du findest in Rimkus den Segen wie ich! Für CFS soll es auch gut helfenn

      Schönen Tag!

    • #5318 Antworten
      Sabrina
      Gast

      Guten Tag,
      Oh ist die Impfpropaganda auch hier schon angekommen? Wollen Mitleserinnen und Mitschreiberinnen diese Impfung mit Notzulassung als wichtig egal welche… Verkaufen? Ich lese und höre wohl nicht richtig?
      So ist dieses Land mit den übrig gebliebenen eigenen „Landsleuten“ (so heißt es in anderen Ländern) sprich deutsche schon ewig am Ende aber jetzt zeigt es sich in allen Bereichen. Hat man vor Jahren über „Deutschland schafft sich ab“ gelacht und gelästert und befinden wir uns jetzt mittendrin. Die Generation 50+ macht in vollen Zügen mit. Das Land ehemalig bekannt durch dichter, Denker, Liebe, Familie, Freude, Zusammenhalt. RIP!! Wie arm es ist andere zu einer Impfung zu zwingen über die gar nichts bekannt ist.

    • #5320 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      ich finde eine Wertung deplatziert. Jeder muss das tun, was er für richtig erachtet.

      Schönen Abend,
      Ruth

Anzeigen 10 Antworten schreiben
Antworte auf: Impfung mit Astrazeneca unter Einnahme Rimkuskapsel?
Deine Information: