Menü Schließen

Immer wieder kurze Zyklen …

Anzeigen 3 Antworten schreiben
  • Author
    Artikel
    • #6806 Antworten
      Claudi73
      Teilnehmer

      Hallo an alle,

      ich hatte vom 19.02.-25.02.22 meine letzte Periode und während dieser ganzen Zeit habe mit den Kapseln pausiert. Ab dem 26.02.22 habe ich meine Kapseln (2x210mg Progesteron) wieder genommen und nun habe ich seit dem 05.03.22 schon wieder meine Periode (nach nur 15 Tagen) und pausiere seit dem. D.h. ich muss jetzt nach 7 Tagen Kapseleinahme schon wieder pausieren. Was kann ich denn gegen diese super kurzen Zyklen tun? Die habe ich in letzter Zeit immer öfter. Kurze Zyklen bedeuten doch immer zuwenig Progesteron, oder nicht? Und ich nehme ja schon 420 mg Progesteron am Tag und dennoch kommt die Blutung schon so zeitig wieder. Ich möchte meine Periode schon noch eine Weile haben, aber bitte nicht in so kurzen Abständen. Das ist auch gar nicht gut für meinen Ferritinwert, der ja mit 70-75ng eh nicht so besonders ist. Mein letzter Progesteronwert war am 30.12.21 bei 21ng, Östrogen bei 450pg.
      Weiss jetzt ehrlich nicht so genau, was ich machen kann. Vom Gefühl her würde ich sagen, Progesteron erhöhen. Ich will noch nicht blutungsfrei werden aber der Zyklus sollte zumindest über 22 Tage dauern. Das ist mir nichts, mit sovielen Kapselpausen und es gibt ja eigentlich dann auch keinen 19.-23. Zyklustag mehr für die Blutabnahme …

      Schlaft gut, Claudia

    • #6807 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      Zyklus so lange wie möglich behalten, bedeutet A- und B-Kapsel oder wie nimmst du ein? FSH noch niedrig? Irgendwo stehen sicher die Werte.;-)

      Auch Gyn mal überprüfen lassen bei Auffälligkeiten.

      Meine Zyklen haben sich auch eine ganze Weile auf 15.- 17. Tage verkürzt. Eher wurde Blutung im Laufe der Zeit weniger an „Menge“, Abstände nicht so.

      Schönen Tag,
      Ruth

    • #6808 Antworten
      Claudi73
      Teilnehmer

      Hallo Ruth,

      ich habe nur 210mg Progesteronkapseln, diesmal ohne Östradiol. FSH bei 3,1.
      Ist denn ein kurzer Zyklus immer zu wenig Progesteron geschuldet? Blutung ist auch sehr stark und wie gesagt die letzte Periode zog sich über volle 7-8 Tage hin. Ich bilde mir ein, das auch zu merken. Ich fühle mich bereits am 3. Tag so richtig schlapp, müde und kraftlos. Hatte meine 80mg Eisentabletten auf jeden 2. Tag reduziert, muss wohl mal wieder ne durchgängige Einnahme planen …
      Was ich dich auf fragen wollte … du hast ja auch ein Fibroadenom in der Brust. Merkst du das? 1-3 Tage bevor ich meine Periode bekomme und auch während der Blutung hab ich da wie so kurzes stechen drin. Es ist kein Schmerz, aber wie so kurze elektrische Stromschläge würde ich das bezeichnen, eine Art zwicken oder so ich kanns nicht richtig beschreiben.

      Viele Grüße
      Claudia

    • #6810 Antworten
      Rutschgerl
      Teilnehmer

      Hallo,

      ich hatte nie in meinem Leben nur 7 oder 8 Tage Blutung, daher wäre es für mich kurz.😊
      Starke Blutungen, die keinen Gyn-Befund ergeben, sehe ich klar als: P hilft.

      Eisen sollte man mit Infusionen auffüllen. Alles andere ergibt keine wirklich guten Werte, was ich so weiß.

      Niedriger FSH/hohes Ö bedeuten nicht zwingend, dass kein Ö nötig ist. Nur P nimmt man üblicherweise nur 14.-28. ZT. Nur bei z.B Endometriose gibt es u.U. für eine Weile nur P und durchgängig bis Ö auch sinkt, falls noch „intakt“.

      Nein, ich habe eine Zyste aufgrund Mastopathie. Inwieweit es sich ähnelt weiß ich nicht, aber vor der Periode hatte ich Schmerzen. Allerdings würde ich es eher als „stumpfen Schmerz“ beschreiben.

      Viele Grüße,
      Ruth

Anzeigen 3 Antworten schreiben
Antworte auf: Immer wieder kurze Zyklen …
Deine Information: