Menü Schließen

Besser Arzt wechseln?

Stichwörter: ,

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 3 Stimmen, und wurde zuletzt aktualisiert Vor 5 Jahre. 7 Monaten von Calm Sunset.
Anzeigen 2 Antworten schreiben
  • Author
    Artikel
    • #982 Antworten
      Calm Sunset
      Teilnehmer

      Guten Tag
      Bin ganz neu hier.
      Ich freue mich hier schreiben zu dürfen. Ich bin verzweifelt. Ich bin 50 Jahre alt (w). Meine Freundin sagte mir, ich soll es doch mit der Rimkus-Methode versuchen, da ich ihr klagte über meine seit Jahren immer mehr zunehmenden Beschwerden, wie Schlafstörungen, Depression, Ängste, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gedächtnisstörungen, immer mehr Verlust von jedem Selbstwertgefühl, etc.
      Da ich eine komplexe PTBS und Dissoziation habe (und dazu eher schwierige Lebensumstände) ging ich meine Probleme mit Psychotherapie an, doch das half nicht wirklich, so wertvoll die Gespräche auch waren. Im Allgemeinen geht es mir von Jahr zu Jahr immer schlechter.
      Nun habe ich im Netz gesehen, dass viele Ärzte Hormonersatztherapien anbieten und ich bin nun auch zu einem Arzt gegangen der mit bioidentischen Hormonen aus der Yamswurzel arbeitet. Ich bekam ein Probekit nach Hause für Speichel und Urin- Proben zu nehmen, die ich ins Labor schickte. Nun habe für alles leider schon Geld ausgegeben, doch erst jetzt gemerkt dass diese Ärzte NICHT nach der Rimkus -Methode arbeiten. Doch das wollte ich eigentlich. Ich habe einfach keinen inneren Frieden darüber. Meine Frage deswegen: Sollte die Therapie NUR nach Rimkus sein oder geht auch sonst eine Therapie mit bioidentischen Hormonen aus der Yamswurzel? Es gibt ja soviele Ärzte die NICHT genau nach Rimkus arbeiten. Einen Wechsel wäre jetzt am Anfang noch eher möglich. Vielen Dank für eine Antwort. Ich habe leider was meine Frage betrifft, nichts im Netz gefunden.
      Freundliche Grüsse

    • #986 Antworten

      Hallo calm sunset

      natürlich kann und will ich niemandem irgendwelche Vorschriften machen und jeder ist seines Glückes Schmied.
      Aber wenn ich nach meiner Meinung gefragt werde, dann darf ich darauf auch antworten. Und da ist meine Antwort ziemlich klar: im Rahmen der Hormonersatztherapie ist aus meiner Sicht die RimkusTherapie mit Abstand der beste Weg, den man heute gehen kann.
      ALSO: ich würde einen oder zwei Therapeuten aus der Liste http://www.Hormonnetzwerk.de/Therapeutenliste in meiner Nähe heraussuchen, Kontakt aufnehmen und dann loslegen.
      Typischerweise arbeiten RimkusTherapeuten ausschliesslich mit HormonAnalysen aus dem BLUT (und nicht Urin oder Speichel).
      Wenn das also jemand machen will, ist das in der Regel ein Hinweis, daß nicht nach Rimkus behandelt wird.

      Guten Erfolg!

      DDr Beck

    • #1012 Antworten
      Calm Sunset
      Gast

      Guten Tag und vielen Dank für die Antwort Herr Beck.
      Guten Tag an alle Mitleser.
      Nun ist ein Monat vergangen, ich kann von meinen ersten Erfahrungen berichten. Ich bin noch nicht auf Rimkus Methode umgestiegen, werde wohl nächstes Jahr damit beginnen. Habe jetzt weitergemacht womit ich begonnen habe. Meine Tests ergaben einen zu niedrigen Serotonin-Spiegel und zu wenig Progesteron. Nun habe ich ein Progesteron- Gel bekommen und für den Serotoninmangel Griffonia.
      Nach drei Wochen: Ich habe nun fast gar keine Hitzewallungen mehr, das ist mir aufgefallen. Die sind weg! Ich schlafe besser, die Stunden betreffend nicht mehr an der Anzahl, aber längere Zeit an einem Stück. Ich wache also weniger auf und habe auch weniger Angstgefühle und Zukunftsängste in der Nacht. Das ist bestimmt mal positiv.
      Doch nach wie vor sind Müdigkeit, Antriebslosigkeit, depressive Verstimmung, schlechtes Gedächtnis, dieses „Allesistsinnlos“- und „Ichbinerschöpft-Gefühl“ immer noch da. Kann mich nicht richtig an etwas erfreuen. Nun, ich mache weiter und wenn das „alles“ ist, im Sommer Pause machen und dann nächstes Jahr wieder mit der original Rimkusmethode weitermachen/ resp. neu anfangen. Eigentlich wünsche ich mir ja schon, dass ich etwas finde, das meinen Antrieb steigert, ebenso Freude/depr. Verstimmungen. Doch vielleicht kommt ja die volle Wirkung noch.
      Liebe Grüsse.

Anzeigen 2 Antworten schreiben
Antworte auf: Besser Arzt wechseln?
Deine Information: